VdA - Verband deutscher
Archivarinnen und Archivare e.V.

85. Deutscher Archivtag 2015 in Karlsruhe (30. September bis 3. Oktober 2015)

Liebe Mitglieder des VdA, liebe Kolleginnen und Kollegen,

zur Teilnahme am 85. Deutschen Archivtag lade ich Sie sehr herzlich ein. Er findet vom 30. September bis 3. Oktober 2015 in Karlsruhe statt.

Schon mehrmals wurde dieser Kongress in Karlsruhe ausgerichtet: Zuletzt fand er im Jahr 1990 als gesamtdeutscher Archivtag hier statt. Wir waren damals Zeugen eines großen Umbruchs, den wir nicht nur bestaunen, sondern aktiv mitgestalten wollten. Zum Jubiläum nach 25 Jahren kann man sagen: Es ist uns gelungen.

Auch in der Gegenwart ereignet sich ein Umbruch, der unser Mitmachen erfordert. Der 85. Deutsche Archivtag steht deshalb unter dem Motto

„Transformation ins Digitale“

Wir erleben eine technische Revolution, die vor keinem Bereich unseres Lebens halt macht und die Art wie wir arbeiten, kommunizieren oder Wissen erwerben für immer verändert. Auch und gerade im Archivwesen stellen sich hier neue Fragen: Welche Auswirkungen hat die digitale Revolution auf die klassische Archivtätigkeit? Was leistet die Vernetzung von Archiven? Wie verändert sich das Verhältnis zu Öffentlichkeit und Wissenschaft? Ich lade Sie ein, gemeinsam nach Antworten zu suchen und Lösungen zu diskutieren.

Auf unseren Call for Papers sind zahlreiche Angebote eingegangen, aus denen der Programmausschuss wieder ein vielseitiges Programm zusammenstellen konnte. 

Der Kongress wird am 30. September 2015 um 18.30 Uhr offiziell eröffnet. Zum Auftakt erwartet uns ein Podiumsgespräch zwischen Dr. Susanne Asche, der Leiterin des Kulturamts der Stadt Karlsruhe, und dem Komponisten Wolfgang Rihm, der als Musikschaffender Weltruhm genießt.

Auch in diesem Jahr bieten wir exklusiv für die Mitglieder unseres Verbandes insgesamt 8 Fortbildungsveranstaltungen an. Die Teilnehmerzahl ist jeweils auf 25 begrenzt, da die aktive Mitarbeit im Zentrum stehen soll. Die TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat ausgestellt. Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung, da wir wiederum von einer großen Resonanz ausgehen.

Überaus ansprechend ist wieder das Rahmenprogramm, für das wir unseren KollegInnen vor Ort zu danken haben. Die Fächerstadt Karlsruhe mit ihrer charaktervollen Architektur bietet den passenden Rahmen für unseren Kongress. 

Das gedruckte Programmheft zum Archivtag mit allen Hinweisen, auch zu den Teilnahmebedingungen, erhalten Sie hier. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Kongresswebsite. Bitte beachten Sie: Die Anmeldung zum Kongress erfolgt ausschließlich über den Menüpunkt Online-Anmeldung. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie per E-Mail eine automatische Bestätigung über den Eingang Ihrer Buchungswünsche. Die verbindliche Anmeldebestätigung und die Rechnung werden dann auf dem Postweg zugestellt. Für Schnellentschlossene bieten wir wieder den attraktiven Frühbucherrabatt an. Die Konditionen dafür entnehmen Sie bitte dem Programmheft.

Die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH hat für die TeilnehmerInnen Hotelkontingente zu Sonderkonditionen eingeholt. Zur Online-Buchung gelangen Sie hier.

In Karlsruhe ist man mit dem ÖPNV bequem und schnell unterwegs. Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, für alle registrierten KongressteilnehmerInnen die Kosten für die unentgeltliche Beförderung in allen Verkehrsmitteln des ÖPNV-Linienverkehrs (Stadtbahn, Bus, Tram) der Karlsruher Innenstadt (Wabe 100) vom 30. September bis 3. Oktober zu übernehmen. Der entrichtete Tagungsbeitrag beinhaltet also auch das ÖPNV-Kongressticket. Auch die kostenfreie Nutzung eines eigenen W-LAN-Netzes in der Stadthalle während der Kongresstage ist im Tagungsbeitrag enthalten.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich freue mich darauf, Sie in Karlsruhe zu begrüßen. Für alle Fragen im Vorfeld stehen wir – unsere Verbandsgeschäftsstelle und ich – Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit herzlichen kollegialen Grüßen

Ihre

Dr. Irmgard Christa Becker, Vorsitzende des VdA - Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V.

Kongress-Sponsoren